Reisen nur mit Handgepäck? Meine Tipps & Packliste am Beispiel Bahamas

Reisen nur mit Handgepäck? Meine Tipps & Packliste am Beispiel Bahamas

Ich finde nichts verdirbt mit die Lust am Reisen so sehr wie zu viel Gepäck. Je leichter mein Gepäck, desto unbeschwerter reise ich und desto mehr kann ich das Erlebte auch genießen. Deshalb bin ich so oft es geht nur mit Handgepäck unterwegs. Positiver Nebeneffekt: Das lästige Warten auf den Koffer entfällt, es kann nichts unterwegs verloren gehen (und wenn ist man selbst schuld) und bei vielen Flügen mit günstigeren Airlines oder bei besonderen Angeboten spart man sich auch noch zusätzliche Kosten für das aufgegebene Gepäck.

Wer nur mit Handgepäck reist, muss aber trotzdem keine hässlichen Ziphosen anziehen oder jeden Tag mit dem gleichen Oberteil herumlaufen. Gerade bei Reisen in warme Länder braucht man oft ja kaum mehr als ein paar Bikinis, Sommerkleidchen oder Shorts und Tops. Und genau die wiegen meist nur ein paar Gramm und nehmen wenig Platz im Gepäck weg. Welches meine liebsten Hadgepäcksstücke sind, was ihr beim Reisen mit Handgepäck beachten müsst und was sich in meinem persönlichen Koffer befindet, verrate ich euch in diesem Artikel.

Reisen nur mit Handgepäck #1 – Rucksack vs. Kabinentrolley

Generell hab ich die Erfahrungen gemacht, dass in solch ein Handgepäckstück weit mehr reingeht, als man vermuten würde. Natürlich steht und fällt das erst einmal mit dem richtigen Gepäcksstück. Ich habe auf meinen Reisen schon viele Handgepäckstücke auf Herz und Nieren getestet – diese drei Exemplare von 35 bis 250 Euro kann ich euch uneingeschränkt empfehlen.

Meine 3 Empfehlungen für jedes Budget & jeden Reisetyp

Samsonite Lite Shock

Mein aktuelles Lieblingsgepäckstück auf Reisen nur mit Handgepäck ist der Kabinentrolley Samsonite Lite Shock. Generell bin ich heute lieber mit einem Koffer unterwegs, da ich als zweites Gepäckstück bzw. Handtasche meistens einen kleinen Rucksack dabei habe und ich ungerne mit zwei Rucksäcken herumlaufe.

Mit gerade einmal 1,6 Kilogramm Gewicht gehört der Samsonite Lite Shock

  • Höhe: 20 cm
  • Länge: 40 cm
  • Breite: 55 cm
  • Volumen: 36 Liter
  • Gewicht: 1.70 Kilogramm
  • Material: CurveSchale Hart
  • Rollen-Anzahl: 4
  • Schlossart: TSA Schloss

Reisen nur mit Handgepäck? Meine Tipps & Packliste am Beispiel Bahamas

Osprey Farpoint 40

Ihr seid lieber mit Rucksack unterwegs? Dann kann ich euch den Osprey Fairpoint 40 nur ans Herz legen. Er ist der leichteste Reiserucksack von Osprey und auch er entspricht den maximalen Handgepäckmaßen der EU. Ich war sehr lange ausschließlich mit diesem Rucksack auf Reisen unterwegs und mir hat besonders die Aufteilung der Fächer sowie das angenehme Tragesystem mit Spacer-Mesh gefallen. Wenn man den Rucksack doch einmal aufgeben muss, verschwinden das Rückensystem schnell unter einer Reißverschluss-Abdeckung. Toll ist auch, dass man den Rucksack im Liegen komplett wie einen Koffer öffnen kann und so an alle verstauten Dinge einfach heran kommt. Der Preis für den Farpoint 40 liegt aktuell bei unter 100 Euro.

Details:

  • Höhe: 22,9 cm
  • Länge: 35,6 cm
  • Breite: 53,3 cm
  • Volumen: 40 Liter
  • Gewicht: 1.44 Kilogramm
  • Material: 210D Nylon Mini Hex Diamond Ripstop
  • Rollen-Anzahl: keine
  • Schlossart: Hauptfach mit abschließbarem Reißverschluss

Cabin Max

Ungeschlagener Preissieger in Sachen Handgepäcksreisen ist der Cabin Max. Bei gerade einmal 660 Gramm Gewicht fasst er ganze 44 Liter Inhalt und ist somit der “größte” der drei Handgepäckstücke. Mit dem Cabin Max habe ich ebenfalls bereits mehrere Handgepäcksreisen gemeistert und er ist immer noch top in Schuss. Seine Oberfläche ist widerstandsfähig und regen-abweisend und bei einem Preis von 35 Euro ist er praktisch konkurrenzlos – perfekt also für den preisbewussten Reisenden. Noch dazu gibt es ihn in unzähligen Farben.

Details:

  • Höhe: 20 cm
  • Länge: 40 cm
  • Breite: 55 cm
  • Volumen: 44 Liter
  • Gewicht: 667 Gramm
  • Material: Polyester
  • Rollen-Anzahl: keine
  • Schlossart: keins

Zugelassenes Handgepäck bei den einzelnen Airlines

Hier noch einmal das zugelassene Handgepäck der einzelnen Airlines in der Übersicht. Die Angaben stammen von den Webseiten der Airlines, ihr solltet vorher aber noch einmal checken, ob sich nicht etwas verändert hat!

  • Lufthansa: 55 cm x 40 cm x 23 cm, maximal 8 kg
  • Germanwings: 55 cm x 40 cm x 23 cm, maximal 8 kg
  • EasyJet: 56 cm x 45 cm x 25 cm
  • KLM: 55 cm × 35 cm × 25 cm, maximal 12 kg
  • Condor: 55 cm x 40 cm x 20 cm, maximal 6 kg
  • Ryanair: 55 cm x 40 cm x 20 cm (nur für Priority-Gäste, sonst nur 40 cm x 20 cm x 25 cm)
  • American Airlines 56 cm × 36 cm × 23 cm
  • Delta Air Lines 56 cm × 35 cm × 23 cm
  • United Airlines 56 cm × 35 cm × 22 cm
  • Austrian Airlines 55 cm × 40 cm × 23 cm 8 kg
  • Air France 55 cm × 35 cm × 25 cm, 12 kg
  • British Airways 56 cm × 45 cm × 25 cm 23 kg
  • Aeroflot 55 cm × 40 cm × 25 cm, 10 kg
  • Aeroméxico 56 cm × 36 cm × 23 cm, 10 kg
  • Aer Lingus 55 cm × 40 cm × 24 cm, 10 kg
  • Air China 55 cm × 40 cm × 20 cm, 5 kg
  • Air Malta 55 cm × 40 cm × 20 cm, 10 kg
  • Alitalia 55 cm × 35 cm × 25 cm, 8 kg
  • Copa Airlines 56 cm × 36 cm × 23 cm, 10 kg
  • Air Europa 55 cm × 35 cm × 25 cm, 10 kg
  • Emirates 55 cm × 38 cm × 20 cm 7 kg
  • Qatar Airways: 50 cm × 37 cm × 25 cm , maximal 7 kg
  • Finnair 56 cm × 45 cm × 25 cm, 8 kg
  • Germania 55 cm × 40 cm × 20 cm, 6 kg
  • Iberia 56 cm × 45 cm × 25 cm keine Angaben
  • Japan Airlines 55 cm × 40 cm × 25 cm, 10 kg
  • SAS Scandinavian Airlines 55 cm × 40 cm × 23 cm, 8 kg
  • Sunexpress 55 cm × 40 cm × 23 cm, 8 kg
  • Sundair 55 cm × 40 cm × 20 cm, 6 kg
  • Swiss 55 cm × 40 cm × 23 cm, 8 kg
  • TAP Air Portugal 55 cm × 40 cm × 20 cm, 8 kg
  • Thai Airways 56 cm × 45 cm × 25 cm, 7 kg
  • TUIfly 55 cm × 40 cm × 20 cm, 6 kg
  • Turkish Airlines 55 cm × 40 cm × 23 cm, 8 kg
  • Wizz Air 55 cm × 40 cm × 23 cm

Zusätzliche Handtasche?

Fast alle Airlines akzeptieren es mittlerweile neben dem “großen” Handgepäckstück noch eine zusätzliche “Handtasche” beziehungsweise ein persönliches Gepäckstück mit der Maximalgröße von 40 x 30 x 10 cm mitzunehmen. Für mich das beste Gepäckstück für diesen Preis, wenn es darum geht mit möglichst wenig Platz möglichst viel zu packen, ist der Fjällräven Kanken Rucksack. Ich nutze mittlerweile die verbesserte Version Kanken No. 2, weil sie mir mit den Lederdetails einfach am besten gefällt. Ebenfalls gerne nutze ich die Umhängetasche Totepack. Wenn es der Platz hergibt, packe ich entweder in diesen Rucksack oder in meinen Handgepäckskoffer noch eine kleine Handtasche, die wenig Platz wegnimmt.

Reisen nur mit Handgepäck #2 – Was darf (nicht) ins Handgepäck

Viele, die sich zum ersten Mal über das Thema Reisen nur mit Handgepäck informieren sind unsicher, was sie denn auf solchen Reisen tatsächlich mitnehmen dürfen.

Unter anderem folgende Dinge sind im Handgepäck erlaubt:

  • Flüssigkeiten inkl. Aerosole wie Deo & Haarspray unter 100ml, die in einen durchsichtigen 1 Liter-Beutel passen
  • Dinge des täglichen Gebrauchs wie Nagelscheren, Einmalrasierer, Taschenmesser mit max. 6 cm Klingenlänge (in Kunststoff integrierte Klingen sind erlaubt)

Unter anderem folgende Dinge sind im Handgepäck verboten:

  • Gas und Gasbehälter, Benzinfeuerzeuge, Farbsprühdosen
  • Scharfe Gegenstände (auch Taschenmesser, Nagelscheren, spitze Nagelfeilen, Stricknadeln, falls länger als 6 cm)
  • Rasierklingen ohne Kunststoff
  • Gegenstände, die auch als Waffe eingesetzt werden können, wie Ski- und Wanderstöcke oder Schlittschuhe
  • Elektroschocker, Pfefferspray

Reisen nur mit Handgepäck #4 – Packtipps und Packliste

Natürlich ist jedes Reiseziel und jeder Reisende unterschiedlich, deshalb lässt es sich schwer pauschalisieren, was bei einer Reise nur mit Handgepäck unbedingt dabei sein muss.

Tipp #1: Nur so viel mitnehmen, dass es für eine Woche reicht!

Geht die Reise dann über 2 oder 3 Wochen, wascht ihr eure Klamotten entweder im Waschsalon, Hotel oder einfach per Hand im Waschbecken durch.

Tipp #2: Packt nur Dinge ein, die ihr wirklich gerne tragt!

An Kleidungsstücken solltet ihr auf jeden Fall nur Dinge einpacken, die ihr wirklich mögt und anzieht. Eine Reise nur mit Handgepäck ist auf jeden Fall der falsche Zeitpunkt, das Kleidungsstück XY, dass schon seit Jahren im Schrank verstaubt, endlich mal anzuziehen. Das macht man nämlich meistens eh nicht und trägt wie immer nur die Lieblingsteile, die man eh ständig an hat.

Tipp #3: Packt in Outfits!

Wenn es dann ans konkrete Packen geht, stelle ich aus meinen Kleidungsstücken schon vorab Outfits zusammen. Das mag erst einmal pedantisch klingen, aber wie oft passiert es einem sonst, dass man zwar den neuen Rock dabei hat, aber kein Oberteil, das dazu passt.

Tipp #4: Packt möglichst einfarbige vielseitige Kleidungsstücke ein!

Auf Reisen schätze ich das sogenannte Capsule Wardrobe System besonders. Das bedeutet, dass die Kleidungsstücke, die ihr einpackt, sich untereinander möglichst vielseitig und gut kombinieren können. Am besten geeignet sind hier einfarbige, schlichte Teile, die ihr gegebenenfalls mit Accessoires aufpeppen könnt.

Ich mag auf Reisen in warmen Destinationen am liebsten weiße Kleidungsstücke. Das klingt zwar erst einmal kontraproduktiv, da weiße Sachen am schnellsten schmutzig werden. Aber ich finde es einfach am schönsten – vor allem auf Fotos und darum geht es ja bei meinen Reisen meistens. Nehme ich dunkle oder bunte Sachen mit, versauern diese oft im Koffer und das bringt dann auch nichts. Noch dazu lassen sich weiße Sachen perfekt untereinander kombinieren. Seit dem ich das weiß achte ich schon beim Einkauf darauf, entsprechende Teile auszuwählen.

Bei geschäftlichen Reisen setze ich dagegen viel auf Schwarz, Beige und Dunkelblautöne, bei Reisen in Bergdestinationen ebenfalls – dann in Kombination mit ein paar knalligen Highlights wie einer roten Jacke.

Tipp #5: Zieht sperrige Teile bereits auf dem Flug an!

Wer bei einer Reise mit Handgepäck beispielsweise eine Jeans oder Wanderschuhe benötigt, zieht diese sperrigen Teile am besten schon auf dem Flug an. Ansonsten setze ich bei der Wahl meiner Flugbekleidung – besonders auf Langstreckenflügen – auf die Kombination aus Leggins/Strumpfhose, Jersey-Kleid und Pullover, da dies am bequemsten ist und ich am Reiseziel nicht benötige Schichten vor der Landung ausziehen kann.

Tipp #6: Wertsachen in das persönliche Gepäckstück verstauen!

Da es auf ausgebuchten Flügen oder bei Billigairlines immer wieder vorkommen kann, dass eure Kabinentrolleys aufgegeben werden müssen, solltet ihr darin möglichst keine Wertsachen verstauen oder diese vor dem Verladen herausnehmen!

Meine Handgepäck-Packliste für die Bahamas

Damit ihr eine ungefähre Einschätzung bekommt, was ich bei meiner aktuellen Reise auf die Bahamas nur mit Handgepäck dabei hatte, möchte ich gerne meine Packliste mit euch teilen.

In meinem Kabinentrolley befand sich:

  • 4 Tops
  • 3 kurze Kleider / Jumpsuits /
  • 1 kurze Hose
  • 1 langer Rock
  • 2 Badeanzüge
  • 1 Bikini
  • 5 Unterhosen
  • 1 Ersatz-(Sport-)BH
  • 1 kurze Sporthose (auch zum Schlafen)
  • 1 Sporttop (auch zum Schlafen)
  • Sonnenhut (wird im Koffer mit anderen Dingen “ausgefüllt”)
  • 2 Haarbänder
  • Reiseadapter
  • Reiseglätteisen, ggf. Reisefön
  • Kulturbeutel
  • Flipflops
  • Stativ
  • Drohne (DJI Mavic Pro + Ersatzakku + Ladegerät)
  • Notfallmedikamente
  • Wasserball (Strandball Melone)

Noch ein wichtiger Hinweis: Falls ihr euren Kabinentrolley

In meinem persönlichen Gepäckstück befand sich:

  • Sonnenbrille
  • Macbook (Air 11) + Ladekabel
  • (Stoßfeste) externe Festplatte
  • Kamera (Sony A7iii + Wechselobjektiv + Ladekabel)
  • Ersatzkamera (Sony RX100)
  • Gopro Unterwasserkamera
  • Handy + Kopfhörer + Ladekabel
  • Nackenkissen
  • Reiseportmonee
  • kleine Handtasche
  • leere Wasserflasche (zum Auffüllen vor dem Flug)
  • Nackenkissen (nur bei Langstreckenflügen)
  • Fleckentfernertücher
  • Bürste
  • Brille

Auf dem Flug trug ich:

  • schwarzes Jersey-Kleid
  • Strumpfhose
  • leichte Turnschuhe
  • Strickjacke oder Pullover
  • warmer Schal
  • leichte Jacke

In meinem Kulturbeutel befand sich:

  • Haarseife (fest)
  • Körperseife (fest)
  • kleine Zahnpasta
  • Reisezahnbürste
  • kleine Sonnencreme (muss am Urlaubsort ggf. nachgekauft werden)
  • kleines Insektenspray (muss am Urlaubsort ggf. nachgekauft werden)
  • Wattestäbchen, Wattepads
  • Bodylotion (umgefüllt)
  • Kokosöl (abgefüllt zum Abschminken)
  • Gesichtscreme getönt + normal (abgefüllt)
  • Kontaktlinsenmittel und -behälter
  • Mascara, Kajal, Concealer
  • kleines Trockenshampoo
  • kompakter Rasierer

Im Vergleich zu jedem “Normalsterblichen” habe ich natürlich viel mehr Technik dabei – alleine durch meine Fotoausrüstung auf Reisen. Trotzdem bin ich mit meinem Platz locker hingekommen und bin mir sicher, dann schafft ihr das erst recht! Und falls am Ende noch Platz im Koffer ist – umso besser! So könnt ihr unterwegs noch das ein oder andere Mitbringsel shoppen.

Meine Handgepäck-Packliste für Italien (im Herbst)

Etwas älter aber immer noch relevant sind auch die folgenden zwei Videos, in denen ich meine Gepäck für eine Woche Italien im Herbst zeige und auch einen Einblick in den Osprey Farpoint 40 gebe:

Im zweiten Teil geht es speziell um die Kosmetik:

Seid ihr schon mal mit Handgepäck gereist? Was darf bei euch im Gepäck nicht fehlen?